STRESSECHO­KARDIOGRAPHIE

gestresstes Herz, Illustration, Stressechokardiographie

Die Stressechokardiographie kombiniert die Echokardiographie mit der Ergometrie.

Während einer definierten körperlichen Belastung wird das Herz mit dem Ultraschall dargestellt und dabei auf Veränderungen der Pumpfunktion, vor allem der linken Herzkammer, geachtet. Störungen der Herzaktionen unter zunehmender Belastung können Hinweise auf Erkrankungen des Herzens, vor allem auf Durchblutungsstörungen, geben.

 zum nächsten Thema

zurück zur Leistungsübersicht