GEFÄHRDETES HERZ – MACHT EINE IMPFUNG SINN?

Unsere Antwort ist eindeutig – Ja, unbedingt!

Fakt ist: Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen stellen eine besonders gefährdete Gruppe bezüglich der Grippe dar.

In der Öffentlichkeit und bei den betroffenen Patienten ist dies Risiko jedoch noch zu wenig bekannt und die Impfquoten sind daher entsprechend gering.

Aktuelle Studien belegen, dass die Schutzwirkung der Impfung zur Vorbeugung eines Herzinfarktes vergleichbar ist mit einem Rauchstopp oder der Einnahme von Cholesterinsenkern. 

Schauen wir uns eine große, aktuelle Studie aus Taiwan bei 8700 Patienten an, die einen ersten Herzinfarkt überlebt hatten: Wer von ihnen innerhalb der ersten sechs Monate nach der Entlassung aus der Klinik gegen Grippe geimpft worden war, hatte innerhalb eines Jahres ein um 18 Prozent geringeres Sterberisiko (hazard ratio 0,82). Das Risiko, einen erneuten Herzinfarkt zu erleiden, war 16 Prozent (hazard ratio 0,84) niedriger als bei ungeimpften Teilnehmern.

* Wu HH, Chang YY, Kuo SC, Chen YT (2019) Influenza vaccination and secondary prevention of cardiovascular disease among Taiwanese elders—A propensity score-matched follow-up study. PLOS ONE 14(7): e0219172.
https://doi.org/10.1371/journal.pone.0219172

Jeder achte stationär behandelte Patient mit Grippeerkrankung hatte nach den Daten einer US-Studie während des Klinikaufenthalts ein akutes kardiovaskuläres Ereignis (eine schwerwiegende akute das Herz oder die Gefäße betreffende Erkrankung).

* Chow E.J. et al.: Acute Cardiovascular Events Associated With Influenza in Hospitalized Adults – A Cross-sectional Study. Annals of Internal Medicine 2020, online 24. August.
https://doi.org/10.7326/M20-1509

Für Patienten mit Herzkreislauferkrankungen sollte die Influenza-Impfung ein selbstverständlicher Teil der Vorsorge sein. 

Bei regelmäßiger Impfung im Laufe der Jahre reduziert sich das Risiko stetig.

Auch Menschen mit anderen Grunderkrankungen, beispielsweise chronischen Atemwegserkrankungen, Leber-, Nierenkrankheiten oder auch Diabetes sind bei der Erkrankung an einer Grippe besonders gefährdet.

Kleiner Pieks – mit großer Wirkung.

Achten Sie präventiv auf Ihre Gesundheit und sprechen Sie uns auf Ihren Grippeschutz an.

Bester Zeitraum für die Impfung ist von Oktober bis November.

zurück zum News-Blog β-BLOGGER